Bassai Dai (ichi)

Bassai Dai Nach Wikipedia – Mauer zerstören oder erstürme die Festung. schon der Name sagt viel über die Ausführung der Kata aus. Einfach mal so die Techniken hintereinander weg machen ist nicht. Hier ist Ausdruck gefragt. Nicht umsonst ist die Kata eine höhere Form und Bestandteil der Prüfung zum zweiten Dan. Viele Blocktechniken, welche durch…

TKV Tag Erfurt 2017

Wir waren zum TKV Tag in Erfurt Kevin und Henri habe fleißig mitgemacht. Thema war Kanku dai. Hat viel Spaß gemacht und wir haben viele bekannte Karateka getroffen.   Veit Neblung hat das Training geleitet. Ziel der Übung war, zu zeigen, wie Kata und Bunkai zusammenhängen können und das das Ganze gar nicht so starr und…

Prüfung zum 3. Kyu

Herzlichen Glückwunsch Kevin! Eine Prüfung der besonderen Art zeigte uns Kevin am heutigen 13.01.2017. Ein Freitag übrigens. Kevin zeigte in einer Trainingseinheit Kata Kihon, Kata und Kata Bunkai zur Tekki Shodan. Das Ganze machte er sehr souverän und es hat allen sehr viel Spaß gemacht. Es war einmal eine andere Art die Inhalte zur Prüfung…

Gankaku

Gankaku, im stiloffenen Karate eine Kata für den 2. Dan. Eine der ältesten Kata, welche im Karate geübt wird.  „Der Kranich auf dem Felsen“ – Gankaku, den Namen gab Funakoshi auf Grund der Stellung (Kranichfußstellung). Die ursprüngliche Bezeichnung ist Chinto. Mehr dazu gibt es unter anderem hier https://de.wikipedia.org/wiki/Gankaku Weiterhin interessant ist die Ausführung. Dazu habe…

1. Gasshuku Karate do TuS Jena e.V.

Wir haben es geschafft! Das erste Training im neuen Jahr. Und es war hart … aber alle haben es sichtlich gut überstanden. Kata Heian Nidan und Bunkai. Ein Erlebnis für unsere Gelbgurte. Haben sie doch recht schnell alles mitgenommen, was sie so in der nächsten Zeit üben wollen. Die höher Graduierten haben festgestellt, ja, da…

Tekki Shodan Kata Bunkai

Tekki shodan, eine Kata welche ein wenig von den anderen Katas abweicht. Ein weiterer Meilenstein beim Fortschreiten im Karate do. Die Tür zur Oberstufe wird geöffnet. Schafft der Schüler diesen Schritt, beherrscht er die Techniken schon recht routiniert. Lockerheit sicherer Stand sind Zeichen, aber auch der Hüfteinsatz kommt immer mehr zur Anwendung. Als Beispiel zeigen…

Grüner Tee

Beim Aufbrühen von grünem Tee sollte Wasser mit einer Temperatur von höchstens 90 °C verwendet werden, da zu heißes Wasser den Tee sortenabhängig bitter bis ungenießbar macht. Kälter als 50 °C sollte das Wasser auch nicht sein. Mit steigender Temperatur verbessert sich die Löslichkeit der meisten Teebestandteile – ist das Ziehwasser zu kalt, dann können die Inhaltsstoffe…